ONELOGIN

w&p Zement verschenkt Roboter an HTL Klagenfurt
Industrieroboter im Zuge der Automatisierungswelle im Zementwerk Wietersdorf ausgetauscht und an Mechatronik-Klasse der HTL Klagenfurt übergeben

Klagenfurt, 14. Jänner 2020 – Vertreter der w&p Zement GmbH übergaben kürzlich einen voll funktionsfähigen Industrieroboter an die Mechatronik-Abteilung der höheren technischen Lehranstalt Klagenfurt (HTL 1 Klagenfurt). Dieser steht künftig den Schülern als High-Tech-Lehrobjekt zur Verfügung, mit dem erstmals die Programmierung verschiedener Bewegungsabläufe sowie die Steuerung und Fehlerbehebung an einem Roboterarm dieser Größenordnung in der schulischen Praxis durchgeführt werden können. Durch den von w&p Zement ermöglichten Ausbau des technischen Lehrangebots an der HTL1 Klagenfurt profitieren die Schüler von zusätzlicher praktischer Expertise. Diese gewinnt vor dem Hintergrund des Aufkommens der Industrie 4.0 zunehmend an Bedeutung.

„Wir freuen uns, dass dem Roboter nach seinem Einsatz im Zementwerk Wietersdorf auch weiterhin eine wichtige Aufgabe zuteil wird. Die Chance zur praktischen Anwendung von High-Tech-Geräten in den Schulen steigert die Qualität von technischen Ausbildungen und legt damit den Grundstein für die weitere Ausbildung der Spitzenfachkräfte von morgen“, spricht Florian Salzer, Betriebsleiter in Wietersdorf und selbst Absolvent der HTL Klagenfurt im Bereich Maschinenbau, aus Erfahrung.

Roboter wich vollautomatisiertem Zementlabor POLAB

Der vom globalen Technologieführer „ABB Robotics“ hergestellte sechs-achsige Industrieroboter mit einer Reichweite von 1,55 Metern und einer Traglast von zehn Kilogramm wurde im Jahr 2005 im Zuge einer ersten Automatisierungswelle in das w&p Zementwerk Wietersdorf integriert. Dort wurde er im Zementlabor zur Unterstützung der Prozessingenieure im Bereich der Probeübernahme eingesetzt und stellte damit die Durchführung von 40.000 Zement- und Rohmaterialanalysen im Jahr sicher. Durch das geringe Gewicht der Proben befindet sich der Industrieroboter auch 14 Jahre nach seiner Anschaffung in einem technisch einwandfreien Zustand und ist somit für die Ausbildung der nächsten Generation von Technikern ausgezeichnet geeignet. Im Zuge der letzten Automatisierungswelle im Zementwerk Wietersdorf, wurde der Roboterarm schließlich ausgemustert. Seit Oktober 2019 operiert an seiner Stelle ein vollautomatisiertes Zementlabor POLAB. Das neue Labor sorgt mit einer um 75 Prozent gesteigerten Analysefrequenz für erhöhte Gleichmäßigkeit und Qualität der Wietersdorfer Zemente.

 

Über die w&p Zement GmbH
Die w&p Zement GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Zement und Beton im Alpe-Adria Raum und Teil der Alpacem, einem der fünf Geschäftsfelder der Wietersdorfer Gruppe. w&p Zement entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige Zemente und Bindemittel im In- und Ausland. Die Produkte von w&p Zement werden im Brücken-, Tunnel- und Wohnungsbau sowie für Keller, Fundamentierungen und Sicherheitsbauten eingesetzt. Die Standorte der w&p Zement GmbH finden sich in Klein St. Paul (Werk Wietersdorf) sowie in Peggau (Werk Peggau). Nähere Informationen unter zement.wup.at

Rückfragen bitte an:
Mag. Michaela Hebein
E-Mail: mh@khpartner.at
Mobil: +43 664 4225 107