Injektionsbinder

Der w&p Injektionsbinder ist ein werksgemischtes, einkomponentiges, hydraulisch erhärtendes, Bindemittel für Injektionsarbeiten im Tief- und Spezialtiefbau.

Produktdatenblatt | Sicherheitsdatenblatt

Charakteristika

w&p Injektionsbinder ist ein HDI Binder (Gemisch aus Portlandzement, Hüttensand und Kalkstein) für Arbeiten im Düsenstrahlverfahren. Durch die optimierte Kornzusammensetzung ist das Produkt einfach verarbeitbar sowie leicht in Hohlräume pump- und injizierbar.

Anwendungsbereich

Der w&p Injektionsbinder wird für folgende Anwendungen im Spezialtiefbau empfohlen:

  • Injektionsarbeiten im Fest- und Lockergestein
  • Verfüllung von wassergefüllten Hohlräumen wie z. B. Stollen, Schächte, Rohrleitungen, Abdichtungen

Verarbeitung

Der w&p Injektionsbinder wird mit Trinkwasser händisch oder maschinell knollenfrei angemischt und dadurch ein gebrauchsfertiges Produkt. Für das Einbringen eignen sind übliche Mörtelpumpen und Injiziergeräte. Es besteht die Möglichkeit die Produkteigenschaften durch die Zugabe von Einpresshilfe zu steuern. Hierfür sind jedoch Laborversuche durchzuführen.


Besondere Hinweise:
Der w&p Injektionsbinder ist zwischen +5 °C und +30 °C (Luft-, Material- und Untergrundtemperatur) zu verarbeiten. Bei tiefen Temperaturen ist mit einer langsameren Festigkeitsentwicklung zu rechnen.