Peter Ramskogler

Robert Schmied wird neuer Leiter des w&p Standortes in Peggau
Personelle Neuausrichtung bei w&p eröffnet Zukunftsperspektiven

Wietersdorf/Klagenfurt, 21. Mai 2019 – Mit 1. Mai 2019 hat Robert Schmied (54) die Leitung des w&p Standortes in Peggau übernommen. Er zeichnet damit für die Bereiche Kalk, Zement und den Bergbau verantwortlich. Schmied wird seine über 25-jährige Erfahrung in der Branche nutzen, um innovative Lösungen für eine erfolgreiche Zukunft des w&p Standortes Peggau zu erarbeiten. Der ausgewiesene Fachmann für Forschung und Entwicklung wird ein besonderes Augenmerk auf Kundenakquisition sowie die Entwicklung neuer Produkte legen.

Schmied ist es ein Anliegen, den Standort Peggau zukunftsfit zu machen und eine noch engere Zusammenarbeit mit dem w&p Stammwerk in Wietersdorf zu gewährleisten. Sein Know-How in den unterschiedlichen Bereichen der Rohstoffgewinnung und Produktion will er nutzen, um neue Potentiale für das Unternehmen zu erkennen und auszuschöpfen. Der optimale Einsatz CO2-armer Ersatzbrennstoffe ist für ihn dabei ein Leuchtturmprojekt. „Mein Ziel ist die Entwicklung und Herstellung hochwertigster Produkte bei gleichzeitiger Reduktion von CO2-Emissionen. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinem jungen Team die Arbeit aufzunehmen und den Standort Peggau voranzubringen“, so Schmied.

Laut Geschäftsführung hat Schmied ideale Voraussetzungen
Lutz Weber, Geschäftsführer der w&p Kalk GmbH, sieht in Robert Schmied die geeignetste Person für die verantwortungsvollen Funktionen. „Neben seiner unbestrittenen technischen Qualifikation zeichnet sich Robert Schmied durch seine über 25-jährige Erfahrung in der Wietersdorfer-Gruppe aus. Er hat sozusagen die Unternehmensidentität im Blut und wird sowohl für seine fachlichen als auch menschlichen Vorzüge geschätzt. Damit hat er die idealen Voraussetzungen, um seine neue Aufgabe erfolgreich zu erfüllen“, erklärt Weber.

Langjähriger „Wietersdorfer“ ist Experte für Produktion und Entwicklung
Robert Schmied zog es nach seinem Studium an der Montanuniversität Leoben direkt in die Zementbranche. Der versierte Experte in den Bereichen Produktmanagement, Entwicklung und Produktion war bereits seit 1993 erfolgreich in verschiedenen Positionen der Wietersdorfer-Unternehmen tätig. Dort zeichnete er bereits von 2008 bis 2011 als technischer Leiter der w&p Baustoffe für drei Produktionsstandorte verantwortlich. Zuletzt machte sich Schmied als Entwicklungschef der w&p Baustoffe verdient. Nachdem sich die Wietersdorfer-Gruppe 2017 von der Baustoff-Sparte trennte, ging er als Projektleiter für strategische Projekte zu Baumit. Nun kehrt er zurück und wird seine umfassenden Kompetenzen in das neue, facettenreiche Aufgabenfeld einbringen.

Fotos:
Abdruck honorarfrei, Copyright: w&p Zement

Foto 1: Robert Schmied übernimmt die Leitung des w&p Standortes Peggau

Über die w&p Kalk GmbH
Die w&p Kalk GmbH ist ein Tochterunternehmen der WIG Wietersdorfer Holding GmbH, einem Mischkonzern der Baustoff- und Rohrbranche, mit Hauptsitz in Klagenfurt (Österreich). Die Produkte von w&p Kalk kommen in der Stahlindustrie, in der Umwelttechnik (Rauchgasentschwefelung, Kläranlagen), am Bau sowie in der Landwirtschaft zum Einsatz. Die Standorte der w&p Kalk GmbH finden sich in Peggau (Werk Peggau) sowie in Klagenfurt (Zentrale). Nähere Informationen unter www.kalk.wup.at.

Rückfragen bitte an:
Mag. Michaela Hebein
E-Mail: mh@khpartner.at
Mobil: +43 664 4225 107