Fertigteilbeton

Fertigteilbeton unterscheidet sich von Transportbeton dadurch, dass der Beton nach dem Mischvorgang direkt im Werk zu Fertigteilen verarbeitet wird. Die Fertigteilproduktion stellt hohe Anforderungen an den Baustoff. Einerseits ist dies die Anforderung, die Fertigteile rasch „abheben“  und den Produktionsablauf einhalten zu können. Das stellt wiederum hohe Anforderungen an die Frühfestigkeit des eingesetzten Zementes.

Andererseits ist es notwendig, eine Reihe weiterer Eigenschaften, von der Qualität der Oberfläche bis hin zur Rissminimierung zu gewährleisten.

Bei der Versetzung der Fertigteile auf der Baustelle kommen dann meist noch weitere, zementhaltige Baustoffe zum Einsatz.

Informieren Sie sich auf www.duriment.com über die Produkte der Marke Duriment, die vielfältige Anwendungen finden.

Für die Fertigteilbetonherstellung empfehlen wir folgende w&p Losezementsorten:

Anwendung

Fertigteile (ganzjährig)

Zementsorte

Normbezeichnung

CEM I 52,5 R

Anwendung

Fertigteile (Sommer)

Zementsorte

Normbezeichnung

CEM II/A-S 52,5 N